Mšrz 13

Was soll ich sagen, als Sony ihr Xperia Z1 Compact vorstellte, wusste ich dass dieses Handy mein nächstes sein sollte. Wer wie ich den Trend der immer größer werdenden Handys nicht folgen mag und es wesentlich praktischer findet sein Handy mit einer Hand bedienen zu können, der findet leider kaum ein Gerät auf dem Markt mit ordentlicher Ausstattung.

Dies hat sich nun ge√§ndert, Sony hat sein Flagschiff geschrumpft und meine Gebete erh√∂hrt. Ich konnte kaum warten bis es endlich ver√∂ffentlicht wurde und war auch nur einen Mausklick von einer Vorbestellung entfernt, als ich √ľber einen Zufall (Nachricht von Engdaget √ľber Xiaomi Geburtstag) auf das Xiaomi Mi2s gesto√üen bin.

Ich verstehe zwar nicht, wie mir dieses Handy (bereits im April 2013 erschienen) erst jetzt auf dem Radar auftauchen konnte, jedoch lieber jetzt als gar nicht. Meine ersten Gedanken waren „OK, wieder nur ein billig Handy“. In den letzten Monaten haben sich jedoch Firmen wie Oppo die vorher auch nur Kopien gebaut haben auf dem internationalen Markt plaziert also kann ich Xiaomi mit dem Mi2s doch auch einmal eine Chance geben. Xiaomi verkauft seine Handy zur Zeit jedoch noch nicht in Europa oder Amerika, daher musste ich es √ľber „www.ibuygou.com“ bestellen. Dieser Shop ist EXTREM schnell, ich habe Sonntags bestellt und Donnerstags kam zum ersten mal DHL bei mir vorbei. Unfassbar, ¬†denn es kommt ja aus China, bislang war ich Lieferzeiten von mindestens 1 1/2 – 4 Wochen gew√∂hnt.

Die Daten √§hneln dem des Sony Z1 Compact, es hat ebenfalls ein 4,3″ 720p Display, hier mit IPS Technik und somit 342ppi, einem 1,7GHz Quad Core CPU mit einer Adreno 320 GPU (gleiche wie im neuen HTC One) 2GB RAM, 16 GB bzw. 32 GB Speicher, eine 8MP bzw. eine 13MP Kamera und eine 2MP Frontkamera die sogar f√ľr 1080p Videoaufnahmen gut ist. Das beste ist jedoch der Preis: ~240,-‚ā¨ f√ľr die 16GB Version mit der 8MP Kamera und 280,-‚ā¨ f√ľr die 32GB Version mit der 13MP Kamera (beide inkl. Versandt). Die kompletten technischen Daten folgen am Ende des Artikels.

Fangen wir mit der Verarbeitung an. Als ich das Handy aus der braunen schlichten Verpackung zog fiel mir die gute Haptik auf. Mit seinen 126 mm x 62 mm x 10,2 mm und 145 g wirkt es nicht zu schwer, es f√ľhlt sich richtig wertig an. Es gibt keine st√∂renden Spaltma√üe oder verfranzter Kunststoff, alles wirkt sauber verarbeitet. Das Mi2s ist ein Handy bei dem man noch den Akku tauschen kann und die SIM Karte auch unterhalb der Abdeckung liegt, also kein Schacht an der Seite. Es bedarf viel Geschick bzw. Feingef√ľhl um den Deckel zu l√∂sen, dieser sitzt bombenfest, f√ľr mich auch ein Zeichen der guten Verarbeitung. Kleiner Tipp, die SIM karte die hier verwendet werden muss ist KEINE Nano oder Micro SIM sondern eine „normale“. Da ich von einem Nokia Lumia 925 komme und davor das Nexus 4 hatte, war meine SIM Karte mittlerweile zu einer Nano geschrumpft. Hier ben√∂tigt ihr einen Adapter oder seit kreativ und steckt die Karte rein und befestigt diese mit einem St√ľck Tesa, funktioniert auch. Es gibt √ľbrigens noch einen gr√∂√üeren Akku inkl. Abdeckung im Zubeh√∂r bzw. direkt von Xiaomi.

Xiaomi Mi2S

Xiaomi Mi2S

Nun zum √Ąu√üeren. Die Front wei√üt oben rechts die 2MP Kamera auf, links oben steht das „MI“ Symbol (welches mir von Benutzung zu Benutzung sympatischer wird, da innerlich f√ľr mich der Wert der Marke steigt). Unten findet ihr die typischen drei Android Tasten „Men√ľ“, „Home“ & „Zur√ľck“, diese sind nicht beleuchtet was absolut nicht st√∂rt. Unter den drei Tasten befindet sich eine LED welche je nach Benachrichtigung (einstellbar) in einer Farbe aufleuchtet. Ich habe diese Leuchte beim Lumia vermisst, wenn man sich erst einmal daran gew√∂hnt hat einfach mit einem Blick zu sehen ob man eine Whatsapp, Anruf oder E-Mail erhalten hat will man dies nicht mehr missen. Die linke Seite ist komplett leer. auf der oberen befindet sich links die Klinkebuchse f√ľr die Kopfh√∂rer, an der rechten Seite gibt es die Laut-Leiser-Wippe und den Powerbutton, beide lassen sich sehr angenehm dr√ľcken und schauen angenehm aus dem Geh√§use. Im Vergleich zum Nokia Lumia 925 bei dem die Tasten an der rechten Seite mich immer wieder ge√§rgert haben (aus versehen Kamera aktiviert, immer wieder auf Vibration geschaltet, etc.) sind diese wirklich praktisch und st√∂ren nicht. an der Unterseite befindet sich noch der Micro USB Anschluss, welcher √ľbrigens gleichzeitig MHL und OTG unterst√ľtzt. MHL & OTG bedeutet, ihr k√∂nnt mit einem Adapter √ľber HDMI an den TV (MHL) oder auf einen USB Stick zugreifen (OTG). Auf der R√ľckseite befindet sich oben in der Mitte die Kamera, links daneben der Lautsprecher welcher sehr laut ist und dennoch ein sehr klares und sauberes Klangbild liefert, dieser hat in der Mitte auch eine kleine Anhebung, damit der Ton beim liegen auf einer Oberfl√§che nicht stumpf und leise wird. Rechts neben der Kamera befindet sich noch der LED Blitz gefolgt von einem zweiten Mikro zur Ger√§uschd√§mmung. Zu guter Letzt findet sich noch am unteren Teil der R√ľckseite das MI Logo mit dem Link zu www.xiomi.com.

Kommen wir zur Software. Als Betriebssystem kommt Android zum einsatz, jedoch nicht irgendein Android, es handelt sich um das Miui (gesprochen „Mi – U I“, also Mi User Interface). Anders als bei Samsung, HTC & Co. ist dies nicht einfach Android mit Bloatware (Hersteller bezogene Software), es ist eher vergleichbar mit den bekannten Cyanogenmod Android Images. Die Firma Xiaomi beruft sich laut eigener Aussage viel mehr auf die Software als auf das Handy drumherum, was man auch sehr schnell merkt. Meiner Meinung nach ist das Miui Image besser als das von Cyanogenmod, es wirkt einfach ausgereifter und durchdachter. Das System ist sehr schnell und vom Design an IOS angelehnt. Es gibt einen Themes shop, auch wenn es sich um einen chinesischen/englischen handelt hat man hier die Auswahl aus unz√§hligen Anpassungsm√∂glichkeiten. Da das Miui Handy in China hei√üer begehrt ist als ein Iphone gibt es auch dementsprechend viele Themes etc. Die Anpassungsm√∂glichkeiten sind also recht hoch, was bei Android ja ohnehin nicht selten ist, lassen sich hier die Themes jedoch sehr komfortabel umstellen und das ohne Risiko, dass man sich etwas zerschie√üt. Ich werde wohl ein Video erstellen m√ľssen um die einzelnen Funktionen noch einmal zu beleuchten. ¬†Ein wie ich finde, riesen Vorteil des Miui Roms ist, dass es zwar durch die Firma erstellt jedoch durch eine Community betrieben wird an der JEDER teilnehmen darf, also auch Ihr da drau√üen! Es gibt fast jeden Samstag ein Update welches √Ąnderungen aus dem Forum √ľbernimmt. Ich bin schon gespannt auf mein erstes Update (habe da Handy ja nun erst sechs Tage im Einsatz). Bislang konnte ich keine Fehler finden, es gab keinen H√§nger, keine Abst√ľrze oder sonstige Fehler im System. Die Sprache l√§uft bei mir auch in Deutsch und die √úbersetzung ist bisher fehlerfrei. Respekt daf√ľr an dieser Stelle, denn das ist bei den meisten China Handys die nicht gerade ein Android Stock Rom verwenden so gut wie nie der Fall (siehe den Bericht vom GooPhone). Vielleicht noch interessant f√ľr Bluetooth Freisprechanlagen Besitzer, dieses Handy habe ich bei drei Anlagen getestet (Opel Insignia, einem Zenec Radio und Audi A6) alle ohne Probleme, damit das erste Handy mit ich keine Probleme in diesem Bereich habe!

Was die Leistung des Ger√§ts angeht, so konnte ich letzten Dienstag einen Vergleich mit dem HTC One (der aktuellesten Version) durchf√ľhren und trotz des gleichen Chipsatzes war es einen Hauch schneller. Aber schaut euch die Daten selbst an.

Mi2s Performance

Mi2s Performance

Interessant f√ľr „Spielkinder“, bei Auslieferung gibt es direkt einen Dualbootloader, in diesen kommt ihr mit gedr√ľckter Lautst√§rke Down Taste und dem Powerbutton. Ihr k√∂nntet zB das „Stock Android“ Rom installieren UND das Miui Image, somit k√∂nnt ihr euch testen ohne etwas zu zerst√∂ren. Da ich mich nicht zur√ľckhalten konnte habe ich auch einmal die neuste Miui Version installiert, einfach das Image in update.zip umbenennen und ins Root kopieren, beim booten dann mit Lautst√§rke hoch und Power ins Men√ľ, alles wipen und flashen mit der update.zip fertig. Es wird immer das System √ľberspielt was zuletzt gebootet wurde. Im √ľbrigen ist die Akkulaufzeit, wahrscheinlich durch das 4,3″ Display, √§u√üerst lang. In meinem Fall 1 1/2 Tage mit nur einer Ladung. Man beachte, ich habe das Handy neu, ergo spiele ich viel damit rum. Ich wette eine Nutzung √ľber zwei Tagen ist nicht unrealistisch. Wer mehr Power braucht, kann sich den zweiten gr√∂√üeren Akku ja nachbestellen.

Die Kamera im Handy ist ausgesprochen gut, sie hat zwar keine Anit-Verwacklungsvorrichtung (siehe Nokia Lumia 925) bringt jedoch sehr sch√∂ne Fotos hervor und auch die Videos sind erste Klasse. Ich w√ľrde es mit der Kamera des Iphone 4s verlgeichen sogar noch etwas besser. Die Videoaufnahmen sind neben der normalen 1080p auch in Zeitlupe (720p mit 90 Bildern/s) m√∂glich, nett.

Nat√ľrlich gibt es immer auch eine Schattenseite. Ihr bekommt Zubeh√∂r (welches es tats√§chlich einiges gibt) nicht in jedem Laden, ein Netzteil, USB, MHL oder OTG Kabel ist sicherlich noch alles kein Problem da genormt, jedoch eine andere R√ľckabdeckung, ein zweiter oder gr√∂√üerer Akku etc. m√ľssen in diversen Shops gekauft werden mit teils langen Lieferzeiten. Ich ¬†selbst habe mir zum testen noch eine Alu / Glasabdeckung und einen dunklen Batteriedeckel bestellt. Ich bin gespannt wie das nachher ausschaut. Als weiteren Kritikpunkt w√§re der fehlende SD Kartenslot zu erw√§hnen, daher habe ich mir direkt die 32GB Version bestellt. Diese sollte zwar reichen, jedoch gibt es immer wieder Speicherjunkies die sich in ihr 64GB Samsung Galaxy S3 noch eine 64GB Speicherkarte stecken und diese dann mit Videos und Daten voll laufen lassen. Mir pers√∂nlich h√§tte sogar die 16GB Variante gereicht, jedoch wollte ich die 13MP Kamera bekommen welche ja nur mit 32GB ausgeliefert wird. Und zu guter Letzt ist nat√ľrlich die Garantie immer ien Thema, diese gilt wenn man in dem Shop (ibuygou.com) bestellt ein Jahr, was genau passiert wenn mal was kaputt geht ist dann jedoch fraglich bei dem Preis jedoch auch verkraftbar.

FAZIT

Mit dem Xiaomi Mi2s kauft man ein Handy das zwar schon seit knappt einem Jahr auf dem Markt ist, jedoch von den Daten her dem ganz neuen Sony Z1 Compact nicht nur das Wasser reichen kann, sondern dank der Software sogar locker hinter sich l√§sst. Sollte man das nat√ľrlich w√∂rtlich nehmen, dann w√§re das Sony die besser Wahl, da es Wasserfest ist ūüėČ Das Mi2s dreht sich um die Software Miui was dem komplett Konzept zum Gute kommt. Das Handy ist sehr schnell, berechnet die Animationen z.B. mit 60fps (andere i.d.R. mit gerade 30fps), besitzt viele intuitive Funktionen und schl√§gt in punkte Preis-Leistungsverh√§ltnis alles was es zur Zeit auf dem Markt gibt. Es ist ein Quallcomm Prozessor mit einem Snapdragon 600 Chipsatz verbaut, es schl√§gt in allen Benchmarks das Samsung Galaxy S4. Es l√§uft so wie es ist fantastisch und l√§sst dennoch jede Menge Spielraum f√ľr Bastler offen. Wem der fehlende SD Kartenschacht nicht st√∂rt, mit maximal 32G zufrieden ist und nicht nicht mehr als 280,-‚ā¨ f√ľr ein TOP Smartphone ausgeben will, dem kann ich das Xiaomi Mi2s nur w√§rmstens empfehlen. Ein Video werde ich die Tage auch noch erstellen und hinzuf√ľgen.

Maße 126 x 62 x 10.2 mm (4.96 x 2.44 x 0.40 in)
Gewicht 145 g (5.11 oz)
Display 4,3″ 720p IPS Display ~342ppi
Netzwerk 2G GSM 850 / 900 / 1800 / 1900
3G HSDPA 850 / 1900 / 2100
Speicher Intern 16 / 32 GB + 2GB RAM
Datentransfer DC-HSDPA, 42 Mbps; HSDPA, 21 Mbps; HSUPA, 5.76 Mbps
Wlan Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, dual-band, Wi-Fi Direct, Wi-Fi hotspot
Bluetooth Ja, v4.0 mit A2DP
USB micro USB v2.0 inkl. MHL & OTG
Kamera 8MP (16GB Variante) / 13MP (32GB Variante) inkl. Autofokus
Zweitkamera 2MP Frontkamera
OS MIUI zur Zeit v5 basiert auf Android 4.1.1 (4.2 bereits in der Beta)
CPU Quad-core 1.7 GHz Krait 300
GPU Adreno 320
Radio JA, FM Radio
Akku Li-Ion 2000 mAh
Lieferumfang Handy, USB Kabel, Anleitung, Netzteil inkl. Adapter f√ľr DE